Berufsfotografen Power Workshop / Seminar in Frankfurt

Nach großem Erfolg bei den letzten Berufsfotografen Power Workshops gibt es diese Serie jetzt Bundesweit.

Referent: Jan Kocovski (http://www.kocovski.de)

3m-ausschreibung

Ort:
Studio JK
Robert-Bosch-Straße 26
63303 Dreieich

Die Termine:
28.03.2015 – 29.03.2015

Das Seminar richtet sich generell an Berufsfotografen und solche die es werden möchten. Hier werden Fähigkeiten und Techniken vermittelt, die neben fotografischen und konzeptionellen Themen auch die behüteten Geheimnisse wie KV, Selbstvermarktung als auch Positionierung am Markt behandeln.

Vorraussetzung ist natürlich Spaß an der Sache. Keine Sorge, die kaufmännischen Themen werden mit Sicherheit nicht trocken.

Im Laufe des Seminars werden wir konzeptionell die jeweilige Situation jedes Teilnehmers beleuchten und Vorschläge zur Veränderung machen. Dazu gehört neben Themen zur Selbstvermarktung auch das eigene Portfolio und die Aussendarstellung. Da es auch immer wieder ein großes Thema ist wie man an die potenziellen Kunden ran kommt, ist dieser Teil eine weitere Säule des Seminars.

Um das ganze Thema sinnvoll beleuchten zu können, muss erst mal eine solide Definition der Zielgruppen erstellt werden. Denn ohne zu Wissen, wen man adressieren will, kann man niemanden wirklich erreichen.

Für den gestandenen Berufsfotografen ist eine Weiterbildung im kommerziellen Bereich genauso wichtig wie für den Jungfotografen, der gerade den Weg ins Geschäftsleben findet.

Zu lernen, wie ein am Markt etablierter Fotograf seinen Alltag meistert kann jedem Fotografen, egal ob kurz oder lang im Berufsleben, eine neue Sichtweise und wichtige Impulse geben, um erfolgreich in der Fotografie Fuss zu fassen.

Seminarinhalt

Wo will ich hin, was will ich machen
 Der Plan wo es hingeht ist das Wichtigste und ohne zu Wissen wo die Reise hingehen soll wird man sich auf diesem Weg sicherlich verlaufen.

Kunden finden und Kundenbindung
 Welche Zielgruppe kann und will ich adressieren? Muss ich mich den angefragten Jobs hingeben oder kann ich die eigene Richtung steuern? Welche Möglichkeiten habe ich, meine Kunden zu binden? Wie bringe ich mich in Erinnerung und welche Optionen habe ich, mir Arbeit zu vereinfachen? Optionen für CMS?

– Tagessatz, das Mysterium
 Was bin ich wert und wie berechne ich meinen Wert? Welche Kosten habe ich eigentlich wirklich bei einer Fotoproduktion und welche habe ich eventuell danach? Kalkulatorische Grundlagen und wie sieht eigentlich ein korrekter KV aus?

daily Business
 Soll ich warten bis mein Telefon klingelt oder wie weiss die Welt eigentlich dass ich existiere? Ein geregelter Tagesablauf oder Home Office mit Unterbrechungen? Wenn ich nicht fotografiere, tue ich was?

Do’s and Don`ts in der Selbstvermarktung
 Best practice als Schlagwort ist sehr schwammig, deswegen gehen wir intensiv auf die einzelnen Kanäle ein die wir für die Selbstvermarktung nutzen können. Von kostenpflichtigen PR Portalen bis hin zu Social Media Kanälen wie z.b. Xing, Linkedin oder auch Facebook.

Zeitfresser
 Wie funktioniere ich am Besten, was blockiert mich? Was muss ich abstellen um kreativ und effizient zu sein?

Rechtliche Themen in der Fotografie 
Zwischen Urheberrecht, AGB und Recht am eigenen Bild. (Das ist KEINE Rechtsberatung und ersetzt auch definitiv keine! Es spiegelt lediglich die Erfahrungswerte eines Berufsfotografen wider)

Der Business Plan 
Jeder kennt ihn und viele fürchten ihn. Brauche ich ihn nur zum Start meiner Selbstständigkeit oder ist er auch in den Jahren danach ein wichtiges Werkzeug?

Dieser Power Workshop / Seminar für Berufsfotografen, sowie angehende Berufsfotografen, geht über zwei Tage. Es kann durchaus passieren, dass wir an beiden Tagen ein klein wenig überziehen.

Hinweis: Der Workshop basiert auf einem straffem “Lehrplan”, wird allerdings abhängig von der Gruppendynamik der Teilnehmer (Fragen, Wissensstand, individuelle Problembehandlung) flexibel gestaltet. Durch moderate Gruppen entsteht viel Raum für eigene Themen und genügend Zeit um Fragen ausreichend zu behandeln.

Kosten:Die Kosten für diesen Workshop belaufen sich auf 259,00 Euro inklusive 19% Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird jedem Teilnehmer am Ende des Seminars per Email zugesandt. Bitte daran denken, dass dieses Seminar aufeinander aufbaut und daher _nicht_ einzelne Tage gebucht werden können. Eine Teilnahme ist nur für beide Tage möglich.

Im Preis inklusive sind das Seminar, Softdrinks (Wasser, Cola, Fanta).

Teilnehmer: Dieser Workshop ist begrenzt auf maximal 20 Teilnehmer.

Anmeldung:
Um sich verbindlich anzumelden bitte das nachfolgende Formular ausfüllen, wir schicken alle weiteren Informationen per Email.

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr Möglich

Alternativ könnt ihr auch einfach eine Email an workshop@fotografie-workshops.info schicken. Darin bitte eure Kontaktdaten und eine Rufnummer notieren. Bei Fragen einfach bei uns im Studio unter +49 6103 37 25 226 anrufen.

Wichtig:
Die Stornierung einer verbindlichen Buchung ist bis 30Tage vor dem Workshop möglich und der eingezahlte Betrag wird zurückerstattet. Eine Stornierung 29-14 Tage vor dem Workshop ist möglich, allerdings werden dann nur 50% der Kosten erstattet. Eine Stornierung < 13 Tage davor ist nicht mehr möglich. Der Workshop ist jedoch übertragbar. Übernachtung:
Für Teilnehmer mit weiterer Anreise, können wir gern Übernachtungen in einem Hotel in der Nähe organisieren.

Die Terminliste aller Workshops und Seminare ist hier zu finden: Workshop und Seminar

Auszüge aus Emails der vergangenen Kursteilnehmer:

“goiler Kurs – lockere Socke bist Du – das hat Spaß gemacht, und da kam viel rüber.
Besonders Deine unermüdliche Lust auf jede Frage oder jedes Interesse auch einzugehen, sowie
die Pausengespräche, in denen Du aus Deiner Schaffenswelt vieles erhellst, was uns Unbeleckten
sonst verborgen bliebe, sind wichtige Faktoren die mich als Teilnehmer begeistern.”

“Was war gut:
– Aufbau WS
– Art der Vermittlung
– Zu lernen, wie ich professionell ein planbares Ergebnis bekomme
– Sehr nette Leute kennen gelernt zu haben!”

“Sehr schade keinen Freitag mit Seminar mehr vor sich zu haben… “

Leave a Reply