3 Monate Foto Seminar (Juni-August)

Nachdem wir das letzte 3 Monats Seminar mit Erfolg in 2011 abgeschlossen hatten, gab es eine längere Kreativ Pause. Nun melden wir uns damit zurück und neben neuen und erweiterten Inhalten sind auch aktualisierte Techniken mit am Start.

Auszüge aus Emails der damaligen Kursteilnehmer:

“goiler Kurs – lockere Socke bist Du – das hat Spaß gemacht, und da kam viel rüber.
Besonders Deine unermüdliche Lust auf jede Frage oder jedes Interesse auch einzugehen, sowie
die Pausengespräche, in denen Du aus Deiner Schaffenswelt vieles erhellst, was uns Unbeleckten
sonst verborgen bliebe, sind wichtige Faktoren die mich als Teilnehmer begeistern.”

“Was war gut:
– Aufbau WS
– Art der Vermittlung
– Zu lernen, wie ich professionell ein planbares Ergebnis bekomme
– Sehr nette Leute kennen gelernt zu haben!”

“Sehr schade keinen Freitag mit Seminar mehr vor sich zu haben… “

Referent: Jan Kocovski (http://www.kocovski.de)

3m-ausschreibung

Ort:
Mietstudio Rhein-Main (http://www.123mietstudio.de)
Robert-Bosch-Straße 26
63303 Dreiech

Das Seminar richtet sich generell an Fotobegeisterte Amateure die Ihren Horizont erweitern und über drei Monate professionelle Begleitung und Führung zu den verschiedenen Fotografischen Themen möchten. Vorraussetzung ist natürlich der sichere Umgang mit der eigenen DSLR und Spaß an der Sache.

Wir arbeiten Projektbasierend, das Bedeutet das jede Session auf der vorherigen Aufbaut und wir zum Abschluss Eure Ideen und Kreativität eingebaut haben. Im laufe des Seminars werden wir zwei Arbeiten umsetzen die Ihr geplant habt und bei denen ihr die im Seminar vermittelten Techniken und Fertigkeiten einsetzen werdet.

Seminarinhalt

– Lichttechnik Training (Hensel & California Sunbounce)
Welcher Lichtformer macht welches Licht; Wie funktionieren Waben; Ist hartes Licht Böse; Unterschiede zwischen hartem, Diffusem und weichem Licht. Blitzlicht und Dauerlich einzeln und in Kombination

– Outdoor Lichttechnik Training (Hensel & California Sunbounce)
Wie funktioniert ein Hensel Porty; Bouncen, aber wie? Bei harter Mittagssonne Outdoor arbeiten;

– Licht verstehen
Analyse von fremden Bildmaterial; Erweiterte Lichttechniken; Alte Lichtführungstechniken die wieder Modern werden; Available Light Themen

– Portraitieren
Definition von Portraits, unterschiede zwischen Männern und Frauen, was unterscheidet ein gutes von einem schlechten Portrait. Alte Lichttechniken kombiniert mit neuen Postproduction Methoden

– Ideen finden und Konzeptionieren
Müssen Fotos Geschichten erzählen?; Inspiration finden; ein Strukturiertes Konzept aufbauen; Planung einer Produktion, Beschaffung der Notwendigen Technik und Props sowie Analyse der Kosten

– Der sichere Umgang mit dem Team
Wie gehe ich mit meinem Team um, Modelle, Visagisten, Stylisten und Assistenten. Wo finde ich ein Team für freie arbeiten, welche Talente brauche ich um eine Produktion erfolgreich zu machen; Bedürfnisse der einzelnen Teammitglieder; Ist Fotografie Teamarbeit?

– Erste Projektarbeit: Portraitieren
Die Kunst Gesichter zu fotografieren; Techniken und Stile; Gelernte Lichttechniken umsetzen und modifizieren; Stimmungen erzeugen und Gefühle transportieren;

– Bildbesprechung aus dem ersten Portrait Set
Pro & Cons der verschiedenen Techniken; Problemfälle und Grenzwertige Situationen;

– Digitale Retusche und RAW Workflow
RAW Arbeiten oder doch lieber JPG; Wie archivieren wir die Datenflut von heute; Einfache Retusche wenn es mal schnell gehen muss; Aufwendigere Digitale Nachbearbeitung für eine Hochglanzmagazin werden wir nicht machen. wir fotografieren lieber im Vorfeld richtig.

– Zweite Projektarbeit: Konzeption und Bildinhalte (Thema wird in der Gruppe abgestimmt)
Ein völlig freies Thema wird Konzeptioniert. Das beinhaltet unter anderen die Auswahl des Teams sowie die Inhalte.

– Umsetzen der zweiten Projektarbeit
Selbständiges Umsetzen des Konzeptes sowie Vorort Organisation der Produktion;

-Bildbesprechung der zweiten freien Projektarbeit
Pro & Kons der verschiedenen Techniken; Problemfälle und Grenzwertige Situationen;

– Ausflug in s/w Technik
Welche unterschiede existieren zwischen Farbe und s/w Technik, aus einem Farbbild einfach s/w machen? Konzeptionelle Unterschiede zwischen Farbe und s/w, Probleme und Stolpersteine.

– Rechtliche Themen in der Fotografie
Bei freien arbeiten (TFP / TFCD) einen Vertrag zwischen Fotograf, Model und Visagist schliessen?; Urheberrechts Themen aus Sicht des Fotografen;

Wir treffen uns an zwei Abenden im Monat (jeweils ein Freitag) ab 18:00 Uhr und fangen offiziell um 18:30 an zu arbeiten. In der Regel sind wir nach 3.5 – 4 Stunden fertig. Bei einigen Themen kann es aber durchaus passieren das wir etwas länger machen, das hängt aber natürlich von den Teilnehmern ab. Ich selber werde keinen rausschmeissen wenn er noch Fragen hat 🙂

Die Termine:
30.05.2014
13.06.2014
20.06.2014
11.07.2014
25.07.2014
01.08.2014

Hinweis:
Der Workshop basiert auf einem straffem “Lehrplan”, wird allerdings, abhängig von der Gruppendynamik der Teilnehmer (fragen, Wissensstand, individuelle Problembehandlung), flexibel gestaltet. Durch kleine Gruppen entsteht viel Raum für eigene Themen und genügend Zeit um Fragen ausreichend zu behandeln.

Kosten:
Die Kosten für diesen Workshop belaufen sich auf 69,00 Euro pro Termin inklusive 19% Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird jedem Teilnehmer am Ende des Seminars per Email zugesandt.

Inklusive sinddas Seminar, Softdrinks (Wasser, Cola, Fanta) sowie Kaffee und Knabbereien.

Teilnehmer:
Dieser Workshop ist begrenzt auf maximal 12 Teilnehmer.

Anmeldung:
Um sich verbindlich anzumelden bitte das nachfolgende Formular ausfüllen, und wir schicken alle weiteren Informationen per Email.

Alternativ könnt ihr auch einfach eine Email an workshop@fotografie-workshops.info schicken. Darin bitte eure Kontaktdaten und eine Rufnummer notieren. Bei Fragen einfach bei uns im Studio unter +49 6103 37 25 226 anrufen.

Wichtig:
Die Stornierung einer verbindlichen Buchung ist bis 15 Tage vor dem Workshop möglich und der eingezahlte Betrag wird zurückerstattet. Eine Stornierung 14-5 Tage vor dem Workshop ist Möglich, allerdings werden dann nur 50% der Kosten des Workshops erstattet. Eine Stornierung < 5 Tage ist nicht mehr Möglich. Der Workshop ist jedoch übertragbar. Übernachtung:
Für Teilnehmer mit weiter Anreise, können wir Übernachtungen in einem Hotel in der Nähe organisieren.

Die Terminliste aller Workshops und Seminare ist hier zu finden: Workshop und Seminar